Unsere back2life Glücks-Schweinchen

Made in Schweden

Wir Mitglieder von back2life möchten uns gerne bei allen Familien, die die Behandlung ihres Kindes mit einer Stammzelltransplantation auf sich nehmen müssen, vorstellen. Um bei den Angehörigen, vor allem aber bei den kleinen und großen jungen Patienten in guter Erinnerung zu bleiben, kamen wir auf die Idee ihnen etwas Kleines, Kuscheliges zu überreichen.

Während eines Besuches in Schweden, sprach ich mit einer guten Freundin darüber und sie war sofort begeistert und wollte uns unterstützen. Schon während Jannes Erkrankungen waren Sabine und Wolfgang neben unserer Familie immer die ersten, die uns Trost und ein offenes Ohr für unsere Sorgen boten. Inzwischen haben sie ihren Wohnsitz von Hamburg nach Schweden verlegt und wir genießen es, jederzeit ein paar ruhige, entspannte Tage dort verbringen zu können.

Bei einem Jahreswechsel in Smaland, wo Sabine und ich die gemütlichen Nachmittage genutzt haben, um Pläne zu schmieden, wie unser Projekt wohl umzusetzen sei. Da sie eine Künstlerin an der Nähmaschine ist, lag es nahe, etwas aus Stoff zu zaubern. Es sollte natürlich in erster Linie ansprechend sein und den langen Aufenthalt im Bett etwas versüßen, aber auch waschbar und nicht zu aufwendig und teuer in der Herstellung. Nach einigen Überlegungen und Nähversuchen stand fest: Die Glücks-Schweinchen sind genau das Richtige! Ruck zuck wurde ein Schnittmuster gezeichnet – Körper, Ohren und Ringelschwänzchen – auf Stoff übertragen, ausgeschnitten, zusammen genäht, mit Füllwatte gestopft, per Hand mit Nadel und Faden geschlossen und fertig war das erste Schweinchen!

Zurück in Hamburg konnte ich unseren back2life-Aktiven also schon etwas zeigen und alle waren begeistert. Auf dünnem Stoff habe ich dann noch unser Logo drucken lassen und nach Schweden geschickt, damit es unverkennbar echte back2life-Schweinchen werden. Nun konnte die „Produktion“ beginnen! Ganz herzlich bedanken wir uns bei Sabine für das Material und die vielen Stunden Arbeit, die sie für die Herstellung der ersten 20 Glücks-Schweinchen aufgewendet hat.

Und wir haben jetzt das Glück, den Kindern und Jugendlichen auf der KMT-Station eine Freude bereiten zu können.

Inzwischen sind noch weitere fleißige Näherinnen dazu gekommen, die uns mit ihrer liebevollen Arbeit unterstützen!

Unser Sommerfest 2016

back2life und Förderverein feiern bei schönsten Wetter

Das Wetter spielt bei so einem Fest natürlich immer eine große Rolle, aber dieses Jahr brauchten wir uns keine Sorgen machen. Es war schon ein paar Tage richtig tolles Sommerwetter und so sollte es auch am Samstag, den 27. August bleiben. Sonne und ca. 25°C – perfekt!

Wie immer traf sich schon eine Gruppe aus KMT-Fördervereins-Mitgliedern und back2lifern einige Stunden vorher, um alles Mitgebrachte auszuladen und aufzubauen. Auch die Bierzeltgarnituren, der Grill und Getränke wurden pünktlich angeliefert, so dass mit dem Aufbau begonnen werden konnte. Das Festzelt bot wieder vielen Gästen ein schattiges Plätzchen und war auch Standort für die Bar mit den leckeren Cocktails. Dennoch bereitete uns etwas Sorgen: Ein Wespennest in einer Fuge oben auf den Stufen zum Foyer . Es wurde noch versucht, mit Klebeband und Staubsauger den Wespen Herr zu werden, aber wir entschlossen uns dann doch lieber, die Tische und Bänke dieses Jahr etwas weiter entfernt aufzubauen, damit niemand in Gefahr geriet. Auch im Foyer wurden wieder fleißig Tische gerückt, um Platz für Gäste zu schaffen und natürlich auch wieder 2 Büffets aufzubauen, die später mit Geschirr, Kuchen und herzhaften Grillbeilagen bestückt wurden.

Vanessa von „Happy Hollywood“ war inzwischen auch schon da und bereitete alles vor, um mit den Kindern spielen zu können.

Als dann auch die Tische mit frischen Rosen dekoriert waren, kamen auch schon die ersten Gäste und Festzelt und Garten füllten sich immer mehr. Unsere diesjährigen Grillmeister Wolf Röh und Kai-Uwe Parsons-Galka hatten alle Hände voll zu tun, um immer genug Würstchen oder die legendären Hähnchenspieße mit Erdnusssoße anbieten zu können. Sie hatten alles im Griff  und waren das perfekte Team! Bastian, unser „Barkeeper“, mixte fruchtige Cocktails in schönen Farben, die nicht nur toll aussahen, sondern auch bestens schmeckten und eine super Erfrischung waren. Die Kinder hatten viel Spaß beim Bolzen mit Vanessa und den vielen anderen Spielmöglichkeiten, wie Hufeisen- oder Dosenwerfen.

Wie es sich für gelungenes Sommerfest gehört, wurde gegessen, getrunken, gequatscht, gelacht, gespielt und wir hoffen, alle hatten ihren Spaß und kommen im nächsten Jahr gerne wieder. Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen, die mit Kuchen, Brot, Salaten und vielen anderen Leckereien  zu den tollen Büffets beigetragen haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gabriele Heitmann für die Interessensgemeinschaft back2life